Torrener Ache


Ein Traum für Fliegenfischer

Durch eines der schönsten Täler Österreichs, eingebettet ins bizarre Gebirge des Salzachtales, schlängelt sich die glasklare Torrener Ache. Auf acht Kilometern Länge bietet sie dem Fliegenfischer alles was das Herz begehrt. Langsame Abschnitte, wie geschaffen für die Trockenfliegenfischerei, wechseln über in tiefe Gumpen, wo so mancher kapitale Fisch auf die Nymphe wartet.

Die Torrener Ache ist wie geschaffen für die Fliegenfischerei. Und durch ihren unverwechselbaren Charakter ist sie ein Juwel unter den Flüssen Österreichs.

Torrener Ache

Fischbestand

Bachforellen, Regenbogenforellen und Äschen

Wegbeschreibung

A10 - Autobahnabfahrt Golling - Richtung Ortszentrum - erste Abzweigung
links Bahnübergang - Brücke Salzach - Richtung Bluntautal

Grösse

Länge: ca. 8 km
Breite: ca. 10-18 m

Lizenzen und Unterkunft

Tageskarte: 51,- Euro

Nutzungsbestimmungen

Es darf ausschliesslich mit nur einer Fliegenrute mit Trockenfliege oder Nymphe ohne Widerhaken gefischt werden.

Um diese einmalige Naturlandschaft auch zu erhalten, sind nur eine begrenzte Anzahl von Karten aufgelegt.

Reservieren Sie Ihre Karte telefonisch beim Hotel Lisa in Flachau oder dem Tourismusverband Golling an der Salzach.