TUCK CAST | TC

Der Tuck Cast wird eingesetzt, um die Fliege durch einen zusätzlichen Impuls durch die Oberflächenspannung des Wassers zu drücken. Durch diesen Effekt kann man vor allem Nymphen schneller auf Tiefe bringen und so besser in Grundnähe präsentieren. 

Basis dieses Wurfes ist der Überkopfwurf. Beim Vorwurf wird die Schnur wie beim normalen ÜKW in einer geraden Bahn gleichmäßig nach vorne geführt. Kurz bevor die Fliegenschnur gerade nach vorne gestreckt ist, setzt man einen zusätzliche Impuls nach unten. Die Fliege am Ende der Schnur wird so nach unten gedrückt.